The Power of Pictures: From Charlemagne to Angela Merkel

Die Darstellung von Macht in Bildern erfassen und analysieren

8 / 9 / 10
Gymnasium
Bilinguale Geschichte / Englisch / Geschichte
Referendariat / Unterricht
22
23.06.2015
R0540-100020
11,95 €
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Bitte wählen Sie Ihre Produktform:

Beschreibung

Wieso nennt man Kaiser Karl "den Großen"? Weshalb ist Napoleon auf einem Gemälde als Gott dargestellt? Und warum lässt sich Wladimir Putin regelmäßig im Urlaub fotografieren? In allen Jahrhunderten ließen Herrscher ihre Macht in Bildern festhalten, wobei sie sich selbst als Mittelpunkt der Herrschaftsordnung zelebrierten. Anhand von Münzen, Gemälden und Fotos erarbeiten Ihre Schülerinnen und Schüler Beispiele von Herrschaftsikonografie. Dabei lernen sie das grundlegende Vokabular, um Bilder zu beschreiben, und setzen sich mit den Fragen auseinander, die man an ein Herrscherbild stellen muss.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen