Völkermord in der Geschichte

Ein Stationenlernen zur Verantwortung Deutschlands und der Türkei

8
Mittlere Schulformen / Realschule
Geschichte
Referendariat / Unterricht
30
14.12.2016
R0244-100190
14,95 €
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Bitte wählen Sie Ihre Produktform:

Beschreibung

Am 2. Juni 2016 beschloss der Deutsche Bundestag eine Resolution, in der die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs als Völkermord bezeichnet werden. Auch eine Teilverantwortung des damaligen Deutschen Kaiserreichs wird festgehalten. In der Türkei sorgte die Resolution für heftigen Widerspruch. Wiederholt verwies der türkische Präsident Erdogan auf den von Deutschen ausgeführten Völkermord an den Herero in Deutsch-Südwestafrika. Wie geht Deutschland mit der eigenen Vergangenheit um? Wann spricht man von einem Völkermord? Was passierte 1904/1905 in Deutsch-Südwestafrika und 1915 im Osmanischen Reich? Diese Einheit geht diesen Fragen nach und regt zum Nachdenken und Reflektieren an.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen