Wie schreibt man komische Gedichte?

Robert Gernhardts Lyrik produktionsorientiert erschließen

8 / 9
Gymnasium
Deutsch
Referendariat / Unterricht
34
06.02.2015
R0236-100660
12,95 €
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Bitte wählen Sie Ihre Produktform:

Beschreibung

Robert Gernhardts komische Gedichte laden den Leser zum lyrischen Dialog ein: Sie regen zum Ausfüllen von Leerstellen an, fordern zum Weiterschreiben und zum Imitieren auf. Das macht sie attraktiv für den Unterricht, denn sie eignen sich in besonderer Weise um mit den Schülerinnen und Schülern lyrische Ausdrucksmöglichkeiten zu erproben. Das eigene Schreiben bildet in dieser Unterrichtsreihe den Ausgangspunkt: Die Lernenden nähern sich Gernhardts Gedichten durch produktionsorientierte Aufgaben. Dabei erhalten sie einen Einblick in die "Werkstatt" des Dichters. Anschließend analysieren sie die Texte und reflektieren über ihre komische Wirkung - denn, "das komische Gedichte erschöpft sich nicht im Lachen" (R. Gernhardt).

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen