Versand und Zahlungsbedingungen

  1. Lieferung von Waren
  2. Online-Datenbanken
  3. Downloads

 

I. Lieferung von Waren

Zahlungs- und Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt auf Rechnung. Der Kaufpreis ist gemäß Rechnung zur Zahlung fällig. 

Alternativ dazu können Sie der Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH ein SEPA-Basis-Mandat erteilen. Die Rechnung stellt hierbei die vom Gesetzgeber verlangte Pre-Notification dar und dient der Vorabankündigung des Einzuges. Der Kunde sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die auf Grund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, solange die Nichteinlösung oder Rückbuchung nicht durch die Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH verursacht wurde. 

Das SEPA-Basis-Mandat gilt für alle Käufe, die Sie  bei der Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH tätigen. Ausgenommen hiervon sind Grundwerke bzw. Erstlieferungen zu einem Abonnement und Webshop-Bestellungen.

Von Ihnen bereits erteilte Einzugsermächtigungen werden als SEPA-Lastschriftmandat weiter genutzt. Die Umstellung auf das europaweit geltende SEPA-Lastschriftverfahren erfolgte zum 02.12.2013. Die Änderung der Bankverbindung bedeutet die Beendigung des bestehenden Mandats. Mit der Mitteilung der neuen Bankverbindung kann ein neues Mandat eröffnet werden.

Wir behalten uns vor, im Einzelfall Vorkasse zu verlangen, sofern Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Forderungen nicht oder nicht unverzüglich nach Fälligkeit erfolgen könnten. Dies ist insbesondere der Fall, wenn noch Zahlungen ausstehen oder dies in der Vergangenheit mehrfach der Fall war.

Lieferungen an Verbraucher innerhalb Deutschlands und/oder an Verbraucher im EU-Ausland erfolgen zu dem jeweils gültigen Bruttoendpreis (Nettopreis zuzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer). Lieferungen im EU-Ausland an Kunden, welche eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ausweisen, erfolgen jeweils zum gültigen Nettoendpreis, dies ist der Bruttoendpreis abzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer. 

Bei Lieferungen an Kunden, unabhängig davon, ob Sie Verbraucher oder Unternehmer sind, in Drittstaaten, welche nicht zum EU-Ausland gehören, verstehen sich die in unserem Online-Shop angegebenen Preise netto, d. h. ohne die jeweils gültige deutsche gesetzliche Umsatzsteuer. Kunden aus Drittstaaten haben alle landesrechtlichen Steuern und sonstigen Abgaben (wie z. B. Zölle), welche vor Ort anfallen, in Zusammenhang mit dem Erwerb der bestellten Ware zu tragen. 

Wir behalten uns vor, unsere Abonnementpreise frühestens nach einer Vertragslaufzeit von einem Jahr, jährlich, an die Preisentwicklung nach pflichtgemäßem Ermessen anzupassen. Hierzu wird der vom Statistischen Bundesamt ermittelte und veröffentlichte Verbraucherpreisindex (VPI) eines Jahres mit dem des Folgejahres ins Verhältnis gesetzt und der bisher geltende Preis entsprechend diesem Wert verändert. Maßgeblicher Stand für die Ermittlung der Veränderung ist der Wert des Monats Januar eines jeden Jahres. Bei einer Preiserhöhung um mehr als 5% haben Sie das Recht, sich binnen eines Monats nach Kenntnis, durch schriftliche Kündigung, von dem Abonnementvertrag zu lösen. In diesem Fall erhöht sich der Preis auch für den Zeitraum bis zur Kündigung nicht.

Hinweise zu akzeptierten Zahlungsmitteln entnehmen Sie bitte unserem Link: /zahlungsart

Das gesetzliche Zurückbehaltungsrecht können Sie nur wegen Ansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Aufrechnungen sind nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

Soweit keine abweichenden Lieferfristen vereinbart sind und soweit die Ware vorrätig ist, erfolgt die Lieferung spätestens innerhalb von 7 Werktagen nachdem (bei Vorkasse) die Erteilung eines Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut erfolgt ist, bzw. (bei Nachnahme oder Kauf auf Rechnung) nach Eingang der Bestellung.

Sämtliche Lieferungen erfolgen auf Ihre Kosten. Die anfallenden Versandkosten sind dem jeweiligen Bestellangebot zu entnehmen. 

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland können zusätzlich Zölle und Gebühren anfallen. Auslandskunden haben alle landesrechtlichen Steuern und sonstigen Abgaben im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Lieferung bestellter Waren zu tragen. Weitere Informationen finden Sie beispielsweise unter: 

https://ec.europa.eu/taxation_customs/customs_de

sowie speziell für die Schweiz unter:

http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

 

II. Online-Datenbanken 

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt auf Rechnung. Das Nutzungsentgelt ist gemäß Rechnung zur Zahlung fällig. Wir behalten uns vor, im Einzelfall Vorkasse zu verlangen, sofern Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Forderungen nicht oder nicht unverzüglich nach Fälligkeit erfolgen könnten. Die ist insbesondere der Fall, wenn noch Zahlungen ausstehen oder dies in der Vergangenheit mehrfach der Fall war. 

Die Bereitstellung der Zugangsberechtigung erfolgt  an Verbraucher innerhalb Deutschlands und/oder an Verbraucher im EU-Ausland zu dem jeweils gültigen Bruttoendpreis (Nettopreis zuzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer). Die Bereitstellung der Zugangsberechtigung im EU-Ausland an Kunden, welche eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ausweisen, erfolgt jeweils zum gültigen Nettoendpreis, dies ist der Bruttoendpreis abzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer. 

Bei der Bereitstellung der Zugangsberechtigung  an Kunden, unabhängig davon, ob Sie Verbraucher oder Unternehmer sind, in Drittstaaten, welche nicht zum EU-Ausland gehören, verstehen sich die in unserem Online-Shop angegebenen Nutzungsentgelte netto, d. h. ohne die jeweils gültige deutsche gesetzliche Umsatzsteuer. Kunden aus Drittstaaten haben alle landesrechtlichen Steuern und sonstigen Abgaben (wie z. B. Zölle), welche vor Ort anfallen, in Zusammenhang mit dem Erwerb der bestellten Ware zu tragen.

Wir behalten uns vor, unsere Preise für die Online-Datenbank bei fortwährend bestehendem Abonnement jährlich an die Preisentwicklung nach pflichtgemäßem Ermessen anzupassen. Hierzu wird der vom Statistischen Bundesamt ermittelte und veröffentlichte Verbraucherpreisindex (VPI) eines Jahres mit dem des Folgejahres ins Verhältnis gesetzt und der bisher geltende Preis entsprechend diesem Wert verändert. Maßgeblicher Stand für die Ermittlung der Veränderung ist der Wert des Monats Januar eines jeden Jahres. Bei einer Preiserhöhung um mehr als 5% haben Sie das Recht, sich binnen eines Monats nach Kenntnis, durch schriftliche Kündigung, von dem Abonnementvertrag zu lösen. In diesem Fall erhöht sich der Preis auch für den Zeitraum bis zur Kündigung nicht.

Das gesetzliche Zurückbehaltungsrecht können Sie nur wegen Ansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Aufrechnungen sind nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

Hinweise zu akzeptierten Zahlungsmitteln entnehmen Sie bitte unserem Link: /zahlungsart

 

III: Downloads

Zahlungsbedingungen

Sie erhalten eine Rechnung über den abgerufenen Download. Der Rechnungsbetrag ist gemäß Rechnung zur Zahlung fällig. Wir behalten uns vor, im Einzelfall Vorkasse zu verlangen, sofern Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Forderungen nicht oder nicht unverzüglich nach Fälligkeit erfolgen könnten. Die ist insbesondere der Fall, wenn noch Zahlungen ausstehen oder dies in der Vergangenheit mehrfach der Fall war.

Die Rechnungsstellung erfolgt an Verbraucher innerhalb Deutschlands und/oder an Verbraucher im EU-Ausland zu dem jeweils gültigen Bruttoendpreis (Nettopreis zuzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer). Die Rechnungsstellung im EU-Ausland an Kunden, welche eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ausweisen, erfolgt jeweils zum gültigen Nettoendpreis, dies ist der Bruttoendpreis abzüglich der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer. 

Bei der Rechnungsstellung an Kunden, unabhängig davon, ob Sie Verbraucher oder Unternehmer sind, in Drittstaaten, welche nicht zum EU-Ausland gehören, verstehen sich die in unserem Online-Shop angegebenen Preise netto, d. h. ohne die jeweils gültige deutsche gesetzliche Umsatzsteuer. Kunden aus Drittstaaten haben alle landesrechtlichen Steuern und sonstigen Abgaben (wie z. B. Zölle), welche vor Ort anfallen, in Zusammenhang mit dem Erwerb der bestellten Ware zu tragen.

Das gesetzliche Zurückbehaltungsrecht können Sie nur wegen Ansprüchen geltend machen, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Aufrechnungen sind nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

Hinweise zu akzeptierten Zahlungsmitteln entnehmen Sie bitte unserem Link: /zahlungsart