20 % Rabatt auf digitale Unterrichtseinheiten bei RAAbits Online – mehr #zeitfürgutenunterricht Jetzt loslegen

Wie entstehen eigentlich die RAAbits-Beiträge? – Interview mit einem Autor

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie eine RAAbits-Unterrichtsreihe entsteht und wer hinter dem Namen der Autorinnen und Autoren steht? Oder haben Sie selbst schon darüber nachgedacht, eine Unterrichtsreihe für RAAbits zu entwickeln, zögern aber noch? Dann lesen Sie gerne weiter!

Andreas Hammer ist seit 2004 als Autor für RAABE tätig und hat seitdem mehr als 30 Unterrichtsreihen für unterschiedliche Schulfächer veröffentlicht. Im Interview berichtet er, wie er zu seinem Autorenjob kam, was ihm daran gefällt und welche Reihen er Kolleg:innen besonders ans Herz legen möchte.

RAABE-Blog_Unterricht_GettyImages-927368382_1200x450_Bionik

Wie kam es dazu, dass Sie Autor bei RAABE geworden sind und seit wann schreiben Sie für den Verlag?

Als Abonnent der RAABits wurde ich Ende 2004 nach Stuttgart eingeladen, um Rückmeldung zu den Produkten zu geben. Dort habe ich den Kontakt hergestellt und schreibe seitdem.

Für welche Fächer/Schulformen schreiben Sie?

Ich habe für den Bereich Hauptschule für Gesellschaftslehre, Musik und Religion geschrieben. Für die Mittleren Schulformen schreibe ich überwiegend für Geschichte, aber auch manchmal für Erdkunde sowie Sozialkunde/Politik.

Wie sieht Ihr typischer Arbeitsprozess aus? Haben Sie dabei bestimmte Rituale oder Gewohnheiten?

Dies ist völlig unterschiedlich. Manchmal werde ich vom Verlag direkt angeschrieben und orientiere mich an dessen Wünschen. Es kommt aber auch vor, dass ich eigene Themen mit Ideen entwickle, die ich immer schon ausführlicher bearbeiten wollte. Dann und wann reagiere ich auf aktuelle Ereignisse oder im Urlaub kommen mir Ideen, während ich fotografiere.

Was macht Ihnen am Schreiben besonders Spaß? Was sind vielleicht auch Herausforderungen?

Ich kann meiner Kreativität freien Lauf lassen und auch manchmal Themen, die in Schulbüchern eher stiefmütterlich behandelt werden, ausführlicher entwickeln. Ich freue mich auch sehr darüber, wenn mir Kolleg:innen mitteilen, dass sie gern als Fachfremde auf meine Reihen zurückgreifen, da sie diese quasi 1:1 einsetzen können, ohne viel Hintergrundkenntnisse besitzen zu müssen.

Welche Unterrichtsreihe würden Sie Kolleg:innen besonders ans Herz legen und weshalb?

Vor allem Der spanische Bürgerkrieg 1936 – 1939 – Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg und Von Schlesien nach Westfalen – Flucht und Vertreibung nach 1945. Diese Materialien liegen mir besonders am Herzen. Zum Teil enthalten sie von mir erstmals veröffentlichte Quellen und Fotos und behandeln Themen, zu denen bisher kaum Unterrichtsmaterial entwickelt worden ist.

Gibt es etwas, das sie jemandem mit auf den Weg geben können, der/die überlegt als Autor:in anzufangen?

Ich finde es sehr wichtig, die ausgetretenen Pfade der Schulbücher zu verlassen und immer auch Themen zu setzen, die (noch) nicht in diesen enthalten sind. Außerdem verstehe ich meine Materialien oft auch als Ergänzungen zu den Schulbüchern, besonders weil viele von ihnen oft die gleichen Materialien wie Fotos, Darstellungstexte und Quellen verwenden.

Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit den Redakteur:innen bei RAABE?

Ich empfinde die Zusammenarbeit als äußerst freundlich und auf Augenhöhe. Man lässt mir viel Freiheit in der Gestaltung. Die Redakteur:innen antworten immer sehr rasch – was ich überhaupt nicht erwarte! Außerdem spricht man mich auf die Entwicklung von Unterrichtsreihen an, weil ich bereits länger für den Verlag schreibe.

Was können wir Ihrer Meinung nach noch besser machen?

Ich habe bereits für mehrere Kunden geschrieben und durchaus bei manchen später Schwierigkeiten bei der Manuskriptabgabe gehabt, weil diese plötzlich Absprachen nicht eingehalten haben. Bisher habe ich die Zusammenarbeit mit Raabe immer als überaus redlich empfunden und wüsste nicht, was aus der Sicht des Autors zu verbessern wäre.

Vielen Dank, Herr Hammer, für das Interview!

Haben Sie Lust bekommen, Ihre Unterrichtsideen gemeinsam mit Raabe zu veröffentlichen? Unser Redaktionsteam freut sich darauf, Sie kennen zu lernen und Ihre Fragen zu beantworten! Schreiben Sie uns gerne unter redaktion@raabe.de

Tags: Unterricht
Diesen Beitrag teilen: