Von gelben, grünen, runden und eckigen Erbsen - die mendelschen Vererbungsregeln

Gymnasium
Biologie
Referendariat / Unterricht
38
11.03.2014
R0235-100820
14,95 €
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Bitte wählen Sie Ihre Produktform:

Beschreibung

Ein Mönch führt im Klostergarten Kreuzungsexperimente mit Erbsen durch und entdeckt so wichtige Gesetzmäßigkeiten der Vererbung - das ist schon eine ungewöhnliche "Geschichte". Nun, wir wissen, es hat sich tatsächlich so zugetragen. Die Rede ist von Gregor Johann Mendel (1822-1884), dessen Erkenntnisse zu seinen Lebzeiten weitgehend unbeachtet blieben. Heute wird Mendel oft als "Vater der Genetik" tituliert, denn ihm gelangen mit seinen mendelschen Gesetzen bahnbrechende Forschungserkenntnisse zur Vererbungslehre. Lassen Sie bei Ihren Schülern die Entdeckungen, die Mendel bei seinen Versuchen mit Erbsen und anderen Pflanzen machte, lebendig werden.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen