Grundprobleme der Erkenntnistheorie erörtern

Von Platon bis Popper

11 / 12 / 13
Gymnasium
Ethik
Referendariat / Unterricht
48
05.09.2012
R0147-100740
21,95 €
inkl. MwSt.
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Bitte wählen Sie Ihre Produktform:

Beschreibung

Ist unser Verstand bei der Geburt eine leere Festplatte, ähnlich der tabula rasa Lockes? Oder sind alle Gegenstände der Erkenntnis bereits als Ideen in uns vorhanden, wie Platon glaubt? Im Gruppenpuzzle gewinnen die Lernenden einen Überblick über drei grundlegende Positionen der Erkenntnistheorie: Platon, Locke und Kant. Sie lernen, vermeintlich sicheres Wissen zu hinterfragen und den Wahrheitsanspruch moderner Wissenschaften mit Sir Karl Popper kritisch zu reflektieren.

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen