Von Maklern und Mietpreisbremsen

Wohnungsmarkt aus dem Gleichgewicht

9 / 10
Berufliche Schule
Wirtschaft
Referendariat / Unterricht
28
27.04.2017
R0642-100260
18,95 €
Normalpreis inkl. MwSt.
16,00 €
Abonnentenpreis inkl. MwSt.
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Beschreibung

Die Immobilienpreise steigen rasant, vor allem in gefragten Großstadtlagen. Aufgrund der gestiegenen Mieten hat die Bundesregierung neue Gesetze erlassen, die den Mieter schützen sollen. Zum einen ist dies das Bestellerprinzip: Es besagt, dass bei der Vermittlung von Mietobjekten die Maklergebühr von demjenigen zu bezahlen ist, der den Makler beauftragt. Das ist in der Regel der Vermieter. Zum anderen wurde die Mietpreisbremse eingeführt: Vermieter dürfen in der Regel die Miete nicht mehr als 10 Prozent über die ortsübliche Vergleichsmiete anheben.\nIn dieser Unterrichtseinheit befassen sich die Schüler mit dem Prinzip von Angebot und Nachfrage und leiten daraus Erkenntnisse für die Preisentwicklungen ab. In einem Lernzirkel setzen sie sich u. a. mit der Mietpreisbremse und den Rechten von Mietern und Vermietern auseinander. Nicht zuletzt diskutieren sie über den sozialen Wohnungsbau.\nMit einem Expertentest und einem Klausurvorschlag

Bewertungen (0)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Von Maklern und Mietpreisbremsen"
Leider gibt es für "Von Maklern und Mietpreisbremsen" noch keine Bewertung.
Schreiben Sie die Erste!
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 45
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:00 Uhr

Zuletzt angesehen