Ein Lesetagebuch zu "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"

Judith Kerrs Roman erschließen

7 / 8
Gesamtschule / Mittlere Schulformen / Realschule
Deutsch
Referendariat / Unterricht
39
24.08.2022
R0131-220802
17,95 €
Beitrag (Digital)

Dieser Artikel erscheint am 24. August 2022

Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

Beschreibung

Sensibilisieren Sie Ihre Lernenden mit dieser Unterrichtsreihe für aktuelle Thematiken wie "Antisemitismus" und "Flucht". In Judith Kerrs historischem Jugendroman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" geht es um die Flucht einer jüdischen Familie zur Zeit des Nationalsozialismus. Mithilfe eines Lesetagebuchs erschließen sich Ihre Schülerinnen und Schüler den Roman selbstständig, untersuchen die unterschiedlichen Figurenkonstellationen und verfassen kreative Texte wie einen Brief, einen Tagebucheintrag sowie einen Dialog. Dabei lernen sie die politischen sowie gesellschaftlichen Umstände Deutschlands ab dem Jahr 1933 kennen und schulen durch die Geschichte von Anna und ihrer Familie ihr Empathievermögen.

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 0
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Zuletzt angesehen