Ob die Weiber Menschen seyn - das Frauenbild der Aufklärung

Dargestellt an Lessings Trauerspiel Emilia Galotti

10 / 11 / 12 / 13
Gymnasium
Deutsch
Referendariat / Unterricht
36
02.10.2018
R0577-100380
14,95 €
Normalpreis inkl. MwSt.
11,96 €
Abonnentenpreis inkl. MwSt.
Beitrag (Digital)

Als Sofortdownload verfügbar

Beschreibung

Ein Frauenzimmer, das denkt, ist ebenso ekel als ein Mann, der sich schminket. Mit dieser Äußerung der Gräfin Orsina aus seinem Trauerspiel "Emilia Galotti" umreißt Lessing prägnant den Umbruch im Frauenbild der Aufklärung. Wie in keiner anderen Epoche werden zwei völlig konträre Frauenideale propagiert; wie kaum ein anderer Autor macht Lessing diese Problematik zum Inhalt seiner Dramen. Mit seinen Protagonistinnen Orsina und Emilia stellt er das gelehrte und das empfindsame Frauenideal, wie es etwa Gottsched auf der einen und Rousseau auf der anderen Seite fordern, einander nicht nur gegenüber. Er demonstriert auch, dass beide in ihrer Einseitigkeit zu kurz greifen und in der Realität nur zu einem tragischen Ausgang führen können.

Bewertungen (0)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ob die Weiber Menschen seyn - das Frauenbild der Aufklärung"
Leider gibt es für "Ob die Weiber Menschen seyn - das Frauenbild der Aufklärung" noch keine Bewertung.
Schreiben Sie die Erste!
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen zum Inhalt?

Unser Kundenservice

Direkt über das Kontaktformular oder

Telefon: 0711 / 629 00 - 45
Fax: 0711 / 629 00 - 10

Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:00 Uhr

Zuletzt angesehen